Search HP

Neuigkeiten_1920

Im Nachgang der im Oktober 2019 stattgefundenen Aktionswoche des Landes Baden-Württemberg unter dem Titel „Armut bedroht alle. Teilhaben // Teilsein. Bildung, Arbeit, Wohnen sind Menschenrechte!“

besuchten die Sozialpädagoginnen Adelheid Blaich vom Diakonischen Werk des evangelischen Kirchenbezirks Baden-Baden und Rastatt und Sophia Guidi-Dollmann ebenfalls Diakonisches Werk die 9. Klassen des Markgraf-Ludwig-Gymnasiums und informierten über die „Lebenswirklichkeit von Menschen in Armut“.

Beispiele aus der täglichen Arbeit der Pädagoginnen zeigten den Schülerinnen und Schülern, wie schnell und unverschuldet manchmal die Armutsfalle zuschnappen kann, bspw. durch Krankheit oder Arbeitslosigkeit, was es heißen kann, von Hartz-IV-Geld zu leben, wie diakonische bzw. caritative Hilfe aussieht und dass die Hürden der Sozialhilfe manchmal auch recht hoch sein können. Besonders die Bedeutung von Armut in einer reichen Gesellschaft wie der unseren wurde im Schulprojekt thematisiert. Mit Impulsen und Erfahrungen aus der Praxis wurden die Schülerinnen und Schüler aufgefordert sich mit dem gesellschaftlichen Thema „Leben am Existenzminimum“ auseinanderzusetzen. Auch Vorurteile gegen Hartz-IV Empfänger wurden thematisiert. So erfuhren die interessierten Schüler, dass jeder 4. Hartz-IV Empfänger eigentlich erwerbstätig ist und das Alleinerziehende Mütter oder Väter besonders armutsgefährdet sind.

Deutlich wurde auch: Wir selbst sind in der Regel weit weg von solchen Formen der Armut und das ist ein Grund, dankbar zu sein. Und dass es gut ist, sensibel zu sein für Nöte, die es eben auch bei uns in Baden-Baden und Umgebung gibt.

Weihnachtsschulgottesdienst 2019 "Interview mit einem Engel"

 

Der diesjährige Weihnachtsschulgottesdienst unter der Leitung von Herrn Mödritzer fand dieses Jahr in der Alten Sporthalle statt. Der von den Unterstufen wie auch von vielen Schülern und Schülerinnen der oberen Klassenstufen gut besuchte Gottesdienst, der am letzten Schultag die vorweihnachtliche Zeit einläutete, gab Anlass zur Überraschung, denn es hatte sich ein "Engel" angekündigt. Dieser brachte die Botschaft, dass man ihn nicht nur an seinen Engelsflügeln erkennen könne, sondern vor allem an seinen guten Taten und deshalb befänden sich überall unter uns Menschen viele weitere Engel; ob Mitschüler, Freunde, Familienangehörige, Lehrer oder andere Mitmenschen; all die Menschen, die Gutes tun, seien kleine Engel auf Erden. Es wurden auch viele weihnachtliche Lieder gemeinsam im Chor gesungen, die musikalisch von Frau Watta an der Geige, von Frau Seemann am Klavier und Herrn Nonnenmann an der Trompete begleitet wurden.

Wir wünschen allen Familien, Schülern und Schülerinnen eine frohe Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Nikolaustunier der 5. Klassen am Freitag, den 6.12.2019

 

Die neue Turnhalle ist verschlossen. Davor warten ca. 60 neugierige Fünftklässler aufgeregt und voller Vorfreude auf das, was sie gleich hinter der großen Türe erwarten wird. Unruhig wird vom einen Fuß auf den anderen getreten und darüber spekuliert, was sich das Organisationsteam, bestehend aus Frau Strehlow,  Frau Olsen und Frau Schnaiter, für sie hat einfallen lassen:

Das Turnier hat sich über die letzten 10 Jahre hinweg, in denen es dieses besondere Ereignis gibt, einen Namen gemacht und gehört seither zur vorweihnachtlichen Tradition. 15 außergewöhnliche Stationen gab es dabei als Team zu bewältigen. Vom schweißtreibenden Parcourlauf, über das nervenaufreibende Turmbauen oder dem Geschick auf der Slackline zu balancieren bis hin zum besten „Weihnachts-Verkleidungsfoto“ wurde den jungen Sportlerinnen und Sportlern eine große Bandbreite an koordinativen und konditionellen Fähigkeiten abverlangt. Es wurde sich die Haare gerauft, zusammen gezittert und voller Stolz und Freude die Arme in die Luft gerissen. Alle Mannschaften waren mit vollem Einsatz dabei und wurden bei der Siegerehrung mit einem Schokoladennikolaus und einer persönlichen Urkunde geehrt. Für die ersten drei Platzierungen gab es eine große Überraschungskiste voller Sachpreise. Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an die Klassen 9 und 10, die „hinter den Kulissen“, in Form von Aufbau, Abbau sowie Betreuung der Stationen, entscheidend am Gelingen des Tages beitrugen.

Schülerberichte zum Vorlesewettbewerb 2019:

Unsere Klasse nahm den Anlass des Vorlesewettbewerbes 2019 an und verband diesen mit einer Buchvorstellung, die man in der 6. Klasse halten muss. Für diese Buchvorstellung gestalteten wir bunte Leserollen und interessante Plakate passend zu unserem Buch. Während des Vortrags lasen wir eine zweiminütige Textstelle aus dem Buch, das wir uns ausgesucht hatten, vor. Beim Lesen ging es vor allem um gute Betonung, Lesetempo, Mimik und Gestik. Unsere Mitschüler legten eine Bewertungstabelle an und schrieben ihre Beurteilungen zu den einzelnen Vorträgen auf. Durch eine anonyme Wahl am Ende aller Präsentationen wählten wir drei Kandidaten für das Stechen in unserer Klasse. Zwei Schülerinnen und ein Mitschüler traten gegeneinander an. Sie lasen eine selbst ausgesuchte Textstelle und einen Fremdtext, den sie vorher nicht kannten, vor. Unsere Mitschüler entschieden sich für den besten Leser/ die beste Leserin. Alle drei hatten sehr gut gelesen und hätten es verdient zu gewinnen. Anna M. konnte sich durch ihre spannende Vortragsweise gegen die anderen beiden Schüler durchsetzen und vertrat die Klasse 6b beim Schulentscheid gegen die beiden anderen Klassensieger Markus F. (6c) und Emma F.(6a), der am Nikolaustag, den 6.12.2019 in der Aula der Realschule stattfand. Hierzu gratulieren wir Emma F. (6a), die beim Vorlesewettbewerb verdient gewonnen hatte und nun das MLG im nächsten Entscheid der Baden-Badener Schulen gut vertreten wird.

Text: Schülerinnen der Klasse 6b

Am 6.12.2019 fand in der Aula der Realschule der Vorlesewettbewerb 2019 statt. Die Kandidaten waren Markus F. (6c), Anna M. (6b) und Emma F. (6a). In der Jury waren Frau Wedekind, Herr Wenner, Frau Herz, Frau Schäfer und die Vorjahressiegerin Juli J. Alle 6-Klässler durften zuhören. Als erstes lasen die Kandidaten aus dem Buch, das sie sich ausgesucht hatten, eine Stelle vor. Markus F. las aus „Mitten im Dschungel“ von Katharina Rundell vor. Anna M. suchte sich das Buch „Die drei !!! – Das Krimi-Dinner“ von Henrietta Witch aus. Als Letzte las noch Emma F. aus „Animox – Heulen der Wölfe“ von Aimee Carter vor. Danach lasen alle drei Kandidaten noch unterschiedliche Stellen aus „Tanz der Tiefseequalle“ von Stefanie Höfler vor. Schließlich zog sich die Jury ein paar Minuten zurück, um sich zu besprechen. Dann verkündeten sie das Ergebnis: Emma F. aus der Klasse 6a gewann den Vorlesewettbewerb! Wir waren schon 20 Minuten vor Schulschluss fertig und alle 6-Klässler durften früher nach Hause.

Text: Pia K. (6c)

Hardstraße 2 - 76530 Baden-Baden

Information : 07221 932366

FAX : 07221 932370

sekretariat@mlg-bad.de




 

Impressum

 

Datenschutzerklärung

 

Markgraf-Ludwig Gymnasium 2020