Search HP

Neuigkeiten

Ein bisschen aufgeregt waren sie schon, die Klassensieger unserer sechsten Klassen, die am 5. Dezember in der Aula gegeneinander antraten. Im Rahmen des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels wurde aus den vier Klassensiegern der Schulsieger ermittelt. Julia Hatz aus der 6a, Gabriel Fetscher aus der 6b, Lennard Oppermann aus der 6c und Linus Ernst aus der 6d trugen der Jury zunächst Ausschnitte aus selbst gewählten Büchern vor. Im Anschluss war ein fremder Text zu bewältigen. Es musste aus dem Buch von Benedikt Weber: „Ein Fall für die schwarze Pfote – Geld oder Leben!“ vorgelesen werden. Alle vier Kandidaten lösten diese schwere Aufgabe sehr gut und jeder erhielt für seine sehr gute Leseleistung eine Anerkennung in Form eines Gutscheins von „Mäx&Moritz“.

Am Ende fiel die Wahl schließlich auf Linus Ernst aus der 6d, der als Schulsieger nun das MLG beim Stadtentscheid vertreten wird. Dafür wünschen wir ihm viel Erfolg!

Donnerstag, 7. Dezember 2017,

18.30 Uhr, Aula des MLG

Herr Tobias Brauchler, Medienpädagoge, Referent und Trainer,

wird Ihnen an diesem Abend Einblicke in die Welt der digitalen Medien geben und Fragen zum Thema beantworten.

 

  • Warum haben digitale Medien eine so große Anziehungskraft auf Jugendliche?
  • Was macht die Faszination von sozialen Netzwerken und digitalen Spielen aus?
  • Was bedeutet die USK für Digitale Spiele?
  • Worauf soll bei der App-Installation auf dem Smartphone geachtet werden?
  • Welche Daten sammeln die Smartphones?
  • Wie werden diese in unterschiedlichen Kontexten eingesetzt?
  • Weshalb ist YouTube so beliebt?
  • Was muss ich beim Thema Bildrechte beachten?
  • Wie gehen wir in unserer Familie mit digitalen Medien um?

 

Wir freuen uns auf einen interessanten und lebhaften Austausch.

Bild Von links: 
Prof. Ursula Kummer, Direktorin am Center for Organismal Studies der Uni Heidelberg, Prof. Stefan Schenkel, Leiter der Dualen Hochschule BW in Karlsruhe, Leia Braunagel, Schülerin der Kursstufe 2 und U18-Vizeweltmeisterin im Diskuswurf, Moderator Stefan Hoyer, Dorothea Mink, Professorin für Mode und Design an der Hochschule für Künste in Bremen, Marc Marshall, Sänger und Entertainer, und Wolfgang Grenke, Unternehmer, Unternehmensgründer, IHK-Präsident und vieles mehr.

Ehemalige und aktuelle Abiturienten haben viel zu erzählen

In einem Punkt waren sich die sechs Teilnehmer der „MLG-Talkshow“ am 17.11. einig: die Schulzeit ist eine der prägendsten Phasen im Leben eines Menschen, und die Erinnerungen daran bleiben lebendig. Und so diskutierten die sechs Teilnehmer unter der souveränen Leitung von SWR-Redakteur Stefan Hoyer zwei Stunden lang engagiert und intensiv über ihre Schulerfahrungen. Erlebt haben sie diese Zeit sehr unterschiedlich. Während Marc Marshall von einer glücklichen Zeit, gar von einer „echten Heimat“ an der Schule sprach, wollte Dorothea Mink das Schulhaus nach dem Abitur am liebsten gar nicht mehr betreten. Erst dreißig Jahre nach dem Abitur habe sie sich wieder mit der Schule versöhnt. Ursula Kummer wusste „schon immer“ genau, dass sie Naturwissenschaftlerin werden wollte, und hat diesen Plan konsequent verfolgt, während Stefan Schenkel erst nach einer erfolgreichen Zeit als Techniker und Ingenieur zur Lehre und zur Leitung einer Hochschule fand. Ganz konkrete Vorstellungen von ihrer beruflichen Zukunft hat Leia Braunagel, wie viele ihrer Mitschüler(innen) noch nicht. Klar ist, dass sie gerne Psychologie studieren möchte, und noch viel klarer, dass der Sport in ihrem Leben immer eine Rolle spielen wird. Eine überraschende – oder vielleicht auch nicht überraschende – Neuigkeit für viele Zuhörer war, das Wolfgang Grenke schon an der Mittelstufe Geschäfte mit dem Verkauf von Heften und Schulmaterialien machte: So zeigen sich Talente und Neigungen, und so (früh) beginnen erfolgreiche Unternehmerkarrieren! Alle diese Talente, auch die musischen und sozialen, und alle Persönlichkeiten in ihrer gesamten Vielfalt wahrzunehmen, zu schätzen und zu fördern, war der gemeinsame Appell einer Runde, die die zahlreichen Zuschauer, darunter auch Oberstufenschüler(innen) mit ihren Ansichten und Einsichten begeisterte.

Hardstraße 2 - 76530 Baden-Baden

Information : 07221 932366

FAX : 07221 932370

sekretariat@mlg-bad.de




 

Impressum

 

Datenschutzerklärung

 

Markgraf-Ludwig Gymnasium 2019