Menu

MLG aktuell 2 - 17/18

Dänemark

Schüleraustausch mit Dänemark

Markgraf-Ludwig-Gymnasium

Baden-Baden

Borremose Ungdomsskole

Aars

Deutsche Version - English Version

Die Idee - Die Partnerschule - Projektarbeit - Das Programm - Schülerstimmen

Die Idee

Das Projekt eines Austausches mit Dänemark beruht auf der Idee, dass die Schülerinnen und Schüler Englisch für die Begegnung und Zusammenarbeit mit den dänischen Schülern verwenden müssen. Auf diese Weise üben und vertiefen beide ihre Englischkenntnisse.

Für beide Seiten ist die Anstrengung beim Gebrauch der fremden Sprache die gleiche, so dass viele ihre Hemmungen verlieren, sich auf Englisch auszudrücken. Erfolgserlebnisse stellen sich ein, wenn Schüler merken, wie gut sie sich schon verständigen können.

Das zweite wichtige Ziel des Projektes ist es, im Sinne des interkulturellen Lernens beide Schülergruppen mit einer anderen Lebensweise bekannt zu machen, damit sie diese mit eigenen Gewohnheiten vergleichen. Die deutschen Schüler lernen in Dänemark vor allem eine neue Art des Zusammenlebens von Lehrern und Schülern in der Schule kennen. Außerdem finden vielfältige Ausflüge in die Umgebung statt, auf denen sie sich mit der Natur und der Geschichte des Landes beschäftigen.

Gemeinsame Freizeitaktivitäten, die vor allem Spaß machen sollen und beide Seiten noch weiter miteinander vertraut werden lassen, sind ein weiterer Schwerpunkt. Zu ihnen zählen ein Besuch im Freizeitpark, Bowling und eine Abschlussparty.

Die Partnerschule

Die Borremose Ungdomsskole (deutsch Borremose Jugendschule) ist eine Sekundarschule für 13 bis 18-jährige Jugendliche, die die Woche über in der Schule wohnen. Nur ungefähr 100 Schüler verteilen sich auf sechs Klassen zwischen der 8. und der 10. Stufe.

Da das dänische Schulsystem erst nach der 9. Klasse nach verschiedenen Bildungsgängen differenziert, haben alle Schüler nach dem Abschluss der 9. bzw. der 10. Klasse die Möglichkeit, entweder auf einem Gymnasium das Abitur zu machen oder eine berufliche Ausbildung zu ergreifen.

Eine solche reine Mittelstufenschule als Internat auszulegen ist in Dänemark relativ häufig. Viele Schüler wählen diese Schulform als Möglichkeit, zwei Jahre ihrer Jugend außerhalb des Elternhauses zu verbringen und so mehr Eigenständigkeit zu erlernen und mit Gleichaltrigen zusammenzuleben.

Die Borremose Ungdomsskole ist eine Privatschule in kirchlicher Trägerschaft, für die Schulgeld entrichtet werden muss - je nach Einkommen der Eltern bis zu 9.000 € pro Schuljahr.

Projektarbeit

Der Aufenthalt der deutschen Schüler findet innerhalb einer Projektwoche an der Borremose Ungdomsskole statt, in der die Schüler in Gruppen an verschiedenen Vorhaben arbeiten. Für die internationale Klassen, die am Austausch mit dem MLG teilnimmt, bestand in diesem Jahr die Aufgabe darin, zusammen mit den deutschen Schülern einen englischsprachigen Reiseführer über Dänemark zu verfassen. Die Erarbeitung erfolgte abwechselnd in Arbeitsphasen in der Schule und auf Ausflügen in die Region und bis hinauf nach Skagen, dem "Nordkap" Dänemarks.

Am letzten Tag des Aufenthaltes mussten die Schülergruppen ihre Produkte (Reiseführer in Form einer Broschüre, eines Posters oder einer Power Point Präsentation) vor einem zum Teil fremden Publikum vorstellen. Eine Jury kürte zum Schluss die beste und ansprechendste Präsentation und vergab attraktive Preise.

Das Programm

Das Programm beim Aufenthalt der deutschen Schülerinnen und Schüler vom 5. bis zum 12 Oktober 2007 in Dänemark sah so aus:

Freitag bis Sonntag:

  • Übernachtung in Hütten auf einem Campingplatz am Limfjord in der Nähe der Schule
  •  Erste Projekte in binationalen Gruppen (Erkundung einer Insel im Fjord, Besuch einer Farm etc.)

 Montag:

  • morgens: Beginn der eigentlichen Projektarbeit in Gruppen
  • nachmittags: Ausflug nach Rebbild Baker (Naturpark und Gedenkstätte dänischer Auswanderer nach Amerika)
  • abends: Bowling in Aars

Dienstag:

  • morgens: Fortführung der Gruppenarbeit
  •  nachmittags: Besichtigung von Aalborg

Mittwoch:

  • Tagesausflug zum Nordseemuseum in Hirtshals und weiter an die Nordspitze Dänemarks, nach Skagen.

Donnerstag:

  • Abschluss der Projektarbeit und Präsentation der Ergebnisse
  •  abends: Abschlussparty

Freitag:

  • Preisverleihung an die beste Gruppe
  • Verabschiedung

Was hat es gebracht? Schülerstimmen

Hier einige Zitate aus den Rückmeldungen der Teilnehmer am Austausch 2007

"Mein Englisch hat sich verbessert, man hat neue Leute kennen gelernt und neue Erfahrungen mit anderen Kulturen gemacht."

"Ich habe neue Freunde kennen gelernt. Es hat sich gelohnt, weil ich schon immer wissen wollte, wie es ist, auf einem Internat zu leben."

"Es hat mir für mein Englisch etwas gebracht, da ich jetzt ohne Nachdenken einfach Englisch rede und flüssiger Englisch spreche."

"Die Dänen haben einen sehr coolen Humor und sind voll locker drauf. Sie bringen einen immer zum Lachen und man kann mit ihnen jeden Blödsinn machen, mit ihnen reden..."

Nächste Termine

Mi 22. November - ganztags
Studieninfo-Tag
Fr 24. November, 16:00 - 20:00 Uhr
Elternsprechtag
Fr 8. December - ganztags
Spanien-Austausch (in BAD)
Do 21. December, 07:45 - 08:30 Uhr
Weihnachtsgottesdienst

MLG Mediathek

Mensa

Markgraf Ludwig Gymnasium

Hardstraße 2
76530 Baden-Baden
Telefon: 07221-932366
Fax: 07221-932370
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Go to top